+++ SPD Mitgliederversammlung 2021 +++

Das Foto im Anhang zeigt den neuen Vorstand mit Beisitzern: Oben von Links nach Rechts: Fabian Roshop, Ben Overbecke, Marcel Humburg, Udo Humburg, Horst Niemann, Ralf Slabik, Michael Bruhns,   unten von Links nach Rechts:  Elvira Kraft, Patricia Staebner-Aumann.

Das Foto zeigt den neuen Vorstand mit Beisitzern: Oben von Links nach Rechts: Fabian Roshop, Ben Overbecke, Marcel Humburg, Udo Humburg, Horst Niemann, Ralf Slabik, Michael Bruhns, unten von Links nach Rechts:  Elvira Kraft, Patricia Staebner-Aumann.

 

Am Donnerstag trafen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Barnstorf zu ihrer Mitgliederversammlung, nachdem diese im letzten Jahr ausfallen musste.

Unser Vorsitzender Horst Niemann ließ das Wahljahr 2021 in einem kurzen Rückblick Revue passieren und stellte dabei insbesondere die erfolgreiche Kommunalwahl in den Vordergrund. Dabei ging ein großer Dank an die engagierten WahlkämpferInnen und insbesondere an unseren vormaligen Kandidaten und jetzigen Samtgemeindebürgermeister Alexander Grimm.

Breiten Raum nahmen die Neuwahlen des Vorstandes ein. Mit Ben Overbecke als Vorsitzendem und Patricia Staebener-Aumann als eine der beiden Stellvertreter setzen wir den schon mit der Kommunalwahl begonnenen Verjüngungsprozess fort. Zweiter Stellvertreter wurde der bisherige Vorsitzende Horst Niemann. Ralf Slabik als Kassierer, Elvira Kraft als Schriftführerin und die Beisitzer Udo Humburg, Dieter Lindenberg, Fabian Roshop, Marcel Humburg und Michael Bruhns komplettieren den neuen Vorstand.

Zuvor wurden Horst Niemann und Friedhelm Helmerking für ihre 30-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Fleckensbürgermeister Fredy Albrecht erhielt ebenso eine Urkunde für die 10-jährige Mitgliedschaft, wie Reinhard Peukert. Allen Geehrten ist gemeinsam, dass sie sich in vielfältigen Funktionen sehr für den Ortsverein engagiert haben. Dafür sind wir sehr dankbar!

Inhaltlich wollen wir zum einen verstärkt unsere Arbeit in den Räten kommunizieren und zum anderen soll ein Stammtisch initiiert werden. Auf diesem soll insbesondere Raum für Diskussionen über die Landes- und Bundespolitik sein.


Drucken   E-Mail